Ihr Entrümpler im Ruhrgebiet

Ablauf einer Haushaltsauflösung

Viele Menschen sind mit der Auflösung eines Haushaltes überfordert und Wissen nicht wie Sie die Sache angehen sollen. Hier ein paar Tipps zur Vorgehensweise bei einer anstehender Wohnungsauflösung.

1) Klären Sie mit dem Vermieter zu welchem Termin die Wohnung geräumt und übergeben werden muss. Bei dieser Gelegenheit setzen Sie in Schriftlicher Form auf, in welchen Zustand sich die Wohnung zum Zeitpunkt der Übergabe befinden muss. Hierzu prüfen Sie bitte den Mietvertrag.

2) Suchen Sie sich eine Fachfirma aus dem Bereich '' Haushaltsauflösung ''. Sie werden feststellen dass es eine große Anzahl dieser Firmen gibt. Sie können hierzu die Anzeigenblätter unter der Rubrik '' Geschäftsempfehlungen '' prüfen. Viele Firmen sind auch in den Gelben-Seiten eingetragen oder sind über die Telefonauskunft ausfindig zu machen.

3) Vereinbaren Sie zeitnah mit wenigstens 2 - 3 Firmen einen kostenlosen Besichtigungstermin. Um es den Firmen leichter zu machen einen Preis für die Auflösung zu ermitteln, sollten Sie Wissen welche Gegenstände entsorgt werden sollen und welche noch bis zum Zeitpunkt der Auflösung von Angehörigen, Freunden usw. abgeholt werden. Geben Sie ganz klare Anweisungen in welchen Rahmen die Räumung durchgeführt werden soll, dies sollten Sie nach dem Gespräch mit dem Vermieter in Erfahrung gebracht haben.

4) Sprechen Sie mit den Firmen welche Gegenstände des Haushaltes in Wertanrechnung genommen werden und wie hoch die Anrechnung ist. Bei hochwertigen Antiquitäten bestehen Sie auf eine Wertanrechnung. Sie sollten sich aber auch darüber im Klaren sein, dass viele Dinge eines '' normalen '' Haushaltes keinen Wert mehr haben und der Entsorgung zugeführt werden. Fragen Sie die Firmen in welchem Zeitrahmen die Wohnung geräumt wird und mit wie viel Leuten die Firma die Auflösung durchführt. Klären Sie die Auftragslage der Firma um sicher zu gehen das die Auflösung auch in dem Angedacht Zeitraum durchgeführt werden kann.

5) Am Ende der Besichtigung fragen Sie nach einem schriftlichen Kostenvoranschlag mit einem FESTPREISANGEBOT ! Dies kommt besonders zum tragen bei Firmen die eine Auflösung über Stundenpauschale abrechnen. Sollte die Firma nicht in der Lage sein Ihnen dieses Angebot zu machen, FINGER WEG VON DIESER FIRMA !

6) Prüfen Sie alle vorliegenden Angebote. Die günstigste Firma muss nicht die beste sein. Hier kommt es auch ein wenig auf Ihr Bauchgefühl an. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Aufträge auch oft aus Sympathie vergeben werden. Sie sollten mit der Firma arbeiten bei der Sie ein '' gutes Gefühl '' haben.

7) Vergeben Sie zeitgerecht den Auftrag und klären Sie den Termin zur Auflösung.

8) Ich hoffe das Sie die richtige Firma gewählt haben und der von Ihnen vergebene Auftrag zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erledigt wurde.



.